Das Zeltlager-ABC

A wie Auf- und Abbau: Ist nervig, muss aber sein. Und wenn der PUR-Hitmix läuft, geht die Arbeit fast von allein.
B wie Banner: Steht mitten auf dem Platz und ist das Herzstück des Lagers. Geschmückt mit Fahne und wahlweise ausrangiertem Campingstuhl oder auch Grillrost.
C wie Country Roads: Einer DER Klassiker am → Lagerfeuer, nach drei Abenden können es alle auswendig.
D wie Duschen: Kalt, aber erfrischend.
E wie E-Stall: Großes Aufenthalts- und Essenszelt.
F wie Finther Lied: Quasi unsere Hymne, siehe auch → Country Roads, → Lagerfeuer.
G wie Gemeinschaft erleben: Ist im Preis mit drin!
H wie Helau: Beim Finther Umzug sind wir natürlich auch mit eigenem Mottowagen vertreten.

I wie Igitt: Mit Spinnen und Insekten sollte man besser keine Berührungsängste haben.
J wie Juchu: Endlich wieder Zeltlager!
K wie Kinder: Sorgen dafür, dass dem Leiterteam nicht langweilig wird.
L wie Lagerfeuer: Hier versammeln wir uns jeden Abend und singen, z.b. → Country Roads oder das → Finther Lied.
M wie Motto: Jedes Jahr gibt es ein neues Motto, nach dem die Spiele, aber auch der Umzugswagen gestaltet werden, siehe auch → Helau. (Zum Beispiel 2013 Komm mit ins Abenteuerland oder 2012 Film ab!)
N wie Nachtwache: Ein sehr beliebter und wichtiger Dienst, damit uns beim → Überfall die Überfäller nicht das Nutella klauen.
O wie Original: Uns gibt es schon seit 1983!
P wie PUR- Hitmix: Unser Lieblingsmotivationslied!
Q wie Quatsch: Und davon jede Menge!

R wie Rohkost: Jaja, auch vor dem Zeltlager macht Ernährungsbewusstsein nicht Halt. Besonders Kohlrabi hat es uns angetan, und unser wichtigstes Küchenutensil, der Nicer Dicer, schneidet ihn in mundgerechte Stücke.
S wie Spaß: Dazu muss man wohl nichts sagen…
T wie Tarnklamotten: Muten martialisch an, sind aber hauptsächlich praktisch.
U wie Überfall: Um uns davor zu warnen, gibt es die → Nachtwache.
V wie Vortrupp: Das Leiterteam fährt einige Tage vor den Kindern auf den Platz und erledigt schon mal den → Aufbau.
W wie Wasserschlacht: siehe auch → Dusche, → Quatsch, → Spaß.
X wie X–Mal tröten: Das Signal für die Leiterbesprechung.
Y wie Yacht: Besitzt keiner von uns und ergibt auch keinen Sinn, aber fängt mit Y an.
Z wie Zelt: Neben → Spaß wohl das Wichtigste am Zeltlager.